Gianni Govoni

Der kleine Italiener ist ein feuriger Reiter, sozusagen der Maserati unter den Weltklasseathleten. Govoni geht immer full speed, nach dem Motto „no risk, no fun“. Doch selbst der erfolgreiche Italiener hat seine Rückschläge zu verdauen. So stirbt ihm sein Spitzenpferd „Love Affair“ im Zuge eines Weltranglistenspringens in der Box. Zurück zum Erfolg: Govoni ist einer der Siegreiter der Global Champions Tour, der Formel 1 im Springreitsport. Rio, Monaco, Cannes und Arezzo heißen seine Top-Stationen.

Die Liebe zum Pferdesport hat der quirlige Reiter von seinem Vater und seinem Onkel geerbt. Schon als Jugendlicher nahm Govoni an internationalen Bewerben teil. Als Profi war er bei zwei Olympischen Spielen, drei Weltmeisterschaften, zehn Europameisterschaften, einem Weltpokal-Finale und jeder Menge Turniere im Einsatz. Ins Team bringt er italienische Lebensfreude, viel Abgeklärtheit und Routine sowie eine Menge Temperament ein.

Daten

Geboren 06. April 1967
Verein Circolo Ippico la Secchia
Sponsor Alpenspan
Pferde

Antonio
Delvin k

Top